Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht euch der Internetauftritt des SVG! Nach Renovierung der Website vor 18 Monaten, verzeichneten wir knapp 52000 Seitenaufrufe. Das ist Respektabel. Dafür möchte ich Danke sagen. Auch für die hervorragende Vernetzung vom Facebookauftritt und der SVG App möchte ich Danke sagen! Habt ihr Bilder vom aktuellen Spieltag, Berichte eurer Sparten, Neuigkeiten oder Verbesserungen, etc., dann immer her damit! Wir veröffentlichen fast alles!  
#NurderSVG

Hallenkreismeisterschaft Futsal der C-Junioren

Die SG Eutin/Malente gewann die Futsal-Hallenkreismeisterschaften der C-Junioren auf Fehmarn in der Burger Großsporthalle. 
Der SH-Ligist setzte sich im Finale mit 2:0 gegen die Gastgeber SG JSG Fehmarn/SV Großenbrode durch. Selbst eine Überzahl 68 Sekunden vor Schluss half den Gastgebern nicht weiter. 
Ein Eutiner hatte den Futsal weggeschlagen und dafür eine Zwei-Minuten-Strafe kassiert. Dennoch machte der SH-Ligist kurz vor der Schlusssirene in Unterzahl den Sack zu. 
Ohne Gegentreffer marschierte die SG Eutin/Malente durch das Turnier.
„Technik haben und nutzen, dass hat meine Mannschaft hervorragend gemacht, weshalb wir verdient gewonnen haben. Das Turnier war mit acht Mannschaften ausgeglichen. Wir sind froh, dass wir kein Gegentor kassiert haben.“ meinte SGEM-Coach Edward „Eddy“ Kiecok. 
„Das Turnier war in Ordnung. Eutin/Malente hat verdient gewonnen. In Sachen Fair-Play gab es zwei bis drei Ausnahmen“, bilanzierte SG JSG/SVG-Trainer Peter Thomm. 
Die SG JSG/SVG setzte sich in der Gruppe A mit 5:1 Toren und sieben Punkten durch. Der TSV Fissau wurde Gruppenzweiter (2:4/4) vor der FSG Oldenburg/Putlos (2:2/3) und dem BCG Altenkrempe (0:2/1). 
Im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel zwischen der FSG und dem BCG erhitzen sich beim dem torlosen Unentschieden die Gemüter. 
Zunächst sah FSG-Kapitän Leve Schleupner die Rote Karte. Der FSG-Spieler zeigte Schiedsrichter Joachim Hertel einen Vogel. Mit Justin Kobarg wurde ein weiterer FSG-Akteur mit einer Zwei-Minuten Strafe belegt. Kobarg war außer sich vor Wut und trat gegen einen vor der Turnierleitung stehenden Kasten. Beide Spieler entschuldigten sich im Anschluss. Souverän gewann die SG Eutin/Malente die Gruppe B (10:0/12). Zweiter wurde der TSV Neustadt (9:6/9) vor der JSG Ostholstein/Kabelhorst (4:4/6). Gruppenvierter wurde der SV Göhl (2:5/3) vor der SG Wagrien (0:10/0).
Die SG Eutin/Malente vertritt nun Ostholstein bei der Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Voraussichtlich soll die Qualifikation am ersten Februarwochenende 2016 ausgespielt werden.

Text: LN Sportbuzzer